Stadtverband der Gehörlosen Chemnitz e.V. | gehoerlosenzentrum@gestus-chemnitz.de
Gehörlosenzentrum Chemnitz
Gehörlosensportverein Chemnitz 1929 e.V.

Welchen Stellenwert der Sport unter den Freizeitbeschäftigungen von Gehörlosen einnimmt, zeigt sich an der hohen Mitgliederzahl in diesem Verein. Zu den 100 Mitgliedern des Sportvereins gehören auch über 30 Kinder und Jugendliche von der Hörgeschädigtenschule "Georg Götz" in Chemnitz. 
Unter neun verschiedenen Sportarten kann jeder wählen, was ihm am meisten Spaß macht. 
Neben Volleyball, Jugendschulsport, Wandern, Kegeln, Bowling und Breitensport (Schwimmen, Tischtennis, Ski), bieten auch der Denksport Schach sowie Skat Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung und zu Leistungsvergleichen in Wettbewerben und Meisterschaften im In- und Ausland (z.B. Holland, Schweiz und Schweden).

Eigene Homepage

Gehörlosenverein Chemnitz "Eintracht 1906" e.V.
 
Die Vorstandsleitung: Nicole Helbig (1. Vorsitzende), Christina Simon (Beisitzerin Frauengruppe), Jens Schuhmacher (Beisitzer), Rita Zill (Beisitzerin Senioren), Natalie Hempel (2. Vorsitzende, Beisitzerin Eltern-Kind-Gruppe), Marc Pulz, (Beisitzer Eltern-Kind-Gruppe), Harald Köhler (Schatzmeister), 
 
 

Der Gehörlosenverein Chemnitz "Eintracht 1906" e.V. hat derzeit mehr als 126 Mitglieder und versteht sich als Interessenvertretung von Gehörlosen. Im Verein treffen die Gehörlosen auf gehörlose Ansprechpartner, die ihnen bei Problemen weiterhelfen. Um den Mangel an kulturellen Angeboten in der Öffentlichkeit für gehörlose Menschen zu vermindern, organisiert der Verein neben den wöchentlichen Treffs auch Vorträge, Tanzveranstaltungen, Bildungsfahrten, Museumsbesuche u.v.m. Durch die Einsätze der Gebärdensprachdolmetscher in verschiedenen Bereichen werden die Situationen der Gehörlosen beträchtlich verbessert.
Der Gehörlosenverein hatte im Jahr 2009 den Seniorenclub übernommen, da kein Vorstand für die weitere Tätigkeit bereit erklärte.
Zur Erinnerung, der Seniorenclub wurde im Jahr 1974 gegründet.
Jeden zweiten Mittwoch im Monat findet nachmittags eine Versammlung statt, in der die Mitglieder über Vorhaben des Clubs, geplante Veranstaltungen usw. informiert werden. Anschließend besteht die Möglichkeit zu geselligem Beisammensein. 
Der Seniorenclub organisiert z.B. auch Grill- und Winzerfeste, Wanderungen, Busausfahrten und Informationsvorträge über Themen, die Senioren besonders interessieren. Die 2. Seniorenzusammenkunft am vierten Mittwoch im Monat wird hauptsächlich zum begeisterten Kartenspiel genutzt. 
Der Chemnitzer Gehörlosen-Seniorenclub trifft sich auch zu gemeinsamen Veranstaltungen mit Gehörlosen-Seniorenclubs aus anderen Städten. 
Neben der Organisation von Veranstaltungen hat sich der Seniorenclub die Betreuung seiner Mitglieder zur Aufgabe gemacht. So werden z.B. Kranke besucht oder gehbehinderte Senioren zu den Zusammenkünften von zu Hause abgeholt.
 

 Verein der Hörgeschädigten Chemnitz und Umgebung e.V.

 
Dieser Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die Interessen von Menschen mit Hörschädigung zu fördern und zu vertreten. Gesprächssituationen verlangen von Hörgeschädigten ein hohes Maß an Konzentration und bewirken eine ständige Anspannung. Die Betroffenen beginnen, sich in sozialen Kontaktsituationen unwohl und unsicher zu fühlen ("Habe ich das jetzt richtig verstanden?"), da unvollständig Gehörtes leicht zu Mißverständnissen führen kann. In der Folge ziehen sie sich aus dem sozialen Umfeld zurück oder versuchen, die Verständigungsschwierigkeiten zu überspielen. Sie fühlen sich in ihrer Schwerhörigkeit unverstanden, was zur Beeinträchtigung des Selbstwertgefühls führen kann. 
Eine wichtige Aufgabe des Vereins besteht deshalb in der Stärkung des Selbstvertrauens und des Gemeinschaftsgefühls der Hörgeschädigten untereinander. Weiterhin will der Verein der Hörgeschädigten die gesetzgebenden Organe und administrativen Behörden auf die Probleme der Hörgeschädigten aufmerksam machen, Vorschläge und Forderungen übermitteln und Maßnahmen anregen, die der Verbesserung der Lage der Hörgeschädigten dienen. Auch die Aufklärung der Öffentlichkeit über Schwerhörigkeit gehört zu den Aufgaben des Vereins. 
Der Verein der Hörgeschädigten, der offen ist für Schwerhörige, Gehörlose, Ertaubte und interessierte Hörende, zählt 36 Mitglieder.

Vereinslink

 
Chemnitzer Panto & Magie-Show
 
Das (Gebärden-)Theater und die Pantomime, die von Gehörlosen meisterhaft beherrscht wird, schaffen Möglichkeiten zur künstlerischen Entfaltung und Auseinandersetzung mit den verschiedensten Themen, aber vor allem auch mit Problemen, die Gehörlose besonders betreffen. Neben gebärdensprachlicher Poesie und Lyrik sind Handformenspiele und visuelle Witze, die in einer Lautsprache keine Pointe hätten, ebenso Bestandteil der Gehörlosenkultur wie die Erzählkunst. Auch die Produktion von Videos bietet interessante Möglichkeiten, gestaltend tätig zu werden und die Gehörlosenkultur zu dokumentieren. 
Die Chemnitzer Panto & Magie-Show wurde gegründet, um die Isolation, unter der viele Gehörlose leiden zu durchbrechen, ihre Kreativität zu entfalten und die Gehörlosenkultur zu beleben. Sie vereint verschiedene künstlerische Kleingruppen, die einzeln auftreten oder gemeinsame Shows veranstalten. Die Pantomimen und das Magierteam haben jährlich zahlreiche Auftritte vor gehörlosem und hörendem Publikum. In internationalen Gehörlosen-Wettbewerben wurden schon viele Preise gewonnen. 
Der Nachwuchs der Pantomimen ist durch die Kinderpantomimegruppe gesichert, die mit Begeisterung übt, um später in die Fußstapfen der Großen treten zu können. Im Video-Club werden witzige Filme gedreht. 
Die Chemnitzer Panto & Magie-Show war Mitorganisator der 1. Sächsischen Kulturtage der Gehörlosen im September 1995 in Chemnitz. 

 

 Frauengruppe

  
Die Frauengruppe ist ein Angebot für Frauen jeden Alters. Die Gruppe bietet Platz und Raum für frauenrelevante Fragen, Probleme oder Anliegen jeder Art in Bereichen wie z.B. Familie, Gesellschaft, Arbeit, Politik, Kultur, Gesundheit, Bildung, Erziehung, Psyche, Sport usw. Es werden die verschiedensten Veranstaltungen bis hin zum Seminar durchgeführt. Eine Kinderbetreuung und eine gastronomische Versorgung für die Zeit des Treffs ist abgesichert.
 
Infos bei: Christina Simon (gl) 
                Maren Kirschke (gl), Karola Tiffe-Mey (h)
 
Fax: 0371-3823421
Tel: 0371-3823412
Email: gehoerlosenzentrum@gestus-chemnitz.de 
 
 

Die Jugendgruppe ist ein Angebot für gehörlose, schwerhörige und interessierte hörende Jugendliche.

  
Aktivitäten:
* Treffen und Aktionen
   z.B. Go- Kart, Wasserski , Hochseilgarten, Bowling…
* Filmabende 
* Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Info- und Bastelstand bei öffentlichen Veranstaltungen)
* Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung
* Infoveranstaltungen zu aktuellen (sozial)rechtlichen und politischen Themen
 
 
Kontaktpartner:
Natalie Hempel (gehörlos) · Mail: jugendleitung@gestus-chemnitz.de, Fax: 0371-3823421
Maren Kirschke (gehörlos) · Mail: maren.kirschke@gestus-chemnitz.de, Fax: 0371-3823421